Generalversammlung 2013

Der KFBH zu Gast in Huttwil

Ich darf es ruhig vorweg nehmen, für mich war diese GV eine der schönsten, die ich in all den Jahren miterleben durfte. Die Stimmung war freundschaftlich, aufgestellt und alles lief wie geplant. Das gute Wetter war bestimmt nicht der einzige Grund dafür.

 

Bereits die Organisation dieses Grossanlasses war ein Aufsteller. Das OK Team, Hans Rudolf Bühler mit Frau Therese, Ulrich Schütz und Otto Minder so wie Heidi Flückiger und Marlen Hiltbrunner, hatten alles bestens im Griff. Zufriedene Aussteller, welchen freundlich und kompetent die besten Plätze zugewiesen wurden, ein wunderschön hergerichteter Saal, wo sich alle Anwesenden gleich heimisch fühlten und ein Apéro, welches nach der zweistündigen Versammlung rege konsumiert wurde, bestätigten meine Aussage.

 

Aber auch unser Präsident Kurt Iseli, welcher sichtlich gut gelaunt und mit einem sehr gut vorbereiteten Manuskript, sicher durch die anstehenden Traktanden führte, trug massgeblich zu dieser erfolgreichen GV  bei. So war es auch nicht aussergewöhnlich, dass sämtliche Geschäfte und Anträge von der Versammlung einstimmig angenommen wurden. Sicherlich gab auch die sehr gute Rechnung allen Anlass zur Freude. Nicht zuletzt dank unserem Kursobmann Kurt Schütz, welcher es Jahr für Jahr versteht, interessante Themen aufzugreifen und umzusetzen und so die Hauswarte zu mobilisieren. Aus diesem Grund wurde vorgängig vom Vorstand einstimmig beschlossen, das Nachtessen aller Mitglieder aus der Kasse zu begleichen.

 

Damit ein solcher Anlass auch in den Köpfen der Teilnehmenden bleibt, braucht es aber auch das Salz in der Suppe. Für dieses war unser scheidender Mutationsführer verantwortlich, welcher eine halbe Stunde vor Beginn der GV, unserem Präsidenten seine Demission bekannt gab. Im Traktandum Wahlen, versuchte dann der Präsident vergeblich, die anwesenden Hauswarte zum Mitmachen im Vorstand zu bewegen. Der Vorschlag von unserem Ehrenpräsidenten Hans Ramseier, doch eine kurze Pause einzulegen damit die Anwesenden etwas Zeit zum Überlegen hätten, war dann mehr als Gold wert. Dank intensiven Gesprächen mit potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten, konnten doch noch sämtliche vakanten Posten neu besetzt werden. Darüber hinaus wurde der Vorstand gar um ein Mitglied erweitert. Ich möchte mich im Namen des gesamten Vorstands an dieser Stelle bei den drei neuen Vorstandsmitgliedern, Sonja Trachsel, Karin Hess und Andreas Steinmann recht herzlich bedanken.

 

Bedanken möchten wir uns auch bei der Gemeinde Huttwil, welche uns durch den Vize-Gemeindepräsident Walter Rohrbach, in seiner Rede näher gebracht wurde und allen Anwesenden noch einen Kaffee offerierte. Vielen Dank auch den Gast-Unterverbänden, Innerschweiz, Nordwestschweiz und Luzern für die netten Worte und Geschenke. Und natürlich dem Dachverband SFH für die durch Willy Berger überbrachten Grüsse und Ausführungen.

 

Ein besonderer Dank geht aber auch an die Musikschule Huttwil, welche durch die zwei Musikschülerinnen, Anja Leuenberger und Carolin Lanz, geleitet durch Andreas Knott, die GV musikalisch eröffneten und im Traktandum «in Memoriam» für das passende Ambiente sorgten.

 

Gut gelaunt und mit Plastiksäcken voller Präsente der zahlreichen Aussteller, ging es um ca. 18:30 Uhr Richtung Restaurant «zum kleinen Prinz», um das wohlverdiente Nachtessen einzunehmen. Zwar ohne Unterhaltung, aber dafür in einer sehr gemütlichen Atmosphäre, wurde nach dem hervorragenden Essen noch lange und ausgiebig diskutiert und philosophiert. Unterhaltung einmal ganz anders oder eben selbstgemacht.

 

Nein, nein, ich habe es nicht vergessen. Selbstverständlich gab es auch noch Ehrungen, Neueintritte und bestandene Berufsprüfungen. Da mein Bericht aber doch etwas länger geworden ist als gedacht, verzichte ich an dieser Stelle auf eine detaillierte Auflistung. Die meisten Informationen konnten auch schon aus der Zeitschrift «Der Hauswart» entnommen werden. Und alles andere wird ja ausführlich im nächsten Einladungsheft zur GV 2014 in Lyss aufgelistet sein.

 

Nur eines möchte ich hier noch erwähnen. Ich freue mich riesig, dass wir Marie Gerber, die scheidende Protokollführerin zum Ehrenmitglied ernennen durften. Herzliche Gratulation an «unsere Marie».

 

Nun wünsche ich allen, alles Gute und beste Gesundheit. Bis bald an einem Kurs oder anderswo oder spätestens an der nächsten GV 2014 in Lyss.

Autorin

Roland Bilger, KFBH-Sekretär


Links

SFH


Impressionen


Teilnehmende

KFBH-Mitglieder

Walter Rohrbach, Vize-Gemeindepräsident Huttwil