Kurs: Verschiedenes aus Beton giessen

Ein Anlass speziell für Frauen

Dienstag Nachmittag 18. Juni. Endlich ist es soweit! Voller Vorfreude reise ich in das idyllische Schwarzenegg, wo der Kurs «Verschiedenes aus Beton giessen» speziell für Frauen stattfindet. Es ist heiss. Das Thermometer im Auto zeigt 35 Grad an. Eher Temparaturen für die Badi und nicht zum Beton verarbeiten. Wobei, hier oben auf 900 Metern ist die Hitze einigermassen erträglich.

 

Alle Kursteilnehmerinnen haben den Weg zum Beton-Atelier, dass sich auf dem Bauernhof von Susanna Reusser befindet, pünktlich gefunden und wurden von Susanna und deren Helferinnen Maya und Margrit herzlichst empfangen.

 

Nach einer kurzen Einweisung wie, wo was gemacht werden kann und wir uns alle entschieden haben, was wir gestalten wollen, (es gab viele fertige Kreationen zu begutachten) gings an die Herstellung des perfekten Beton. Sand, Kies, Beton und Wasser wurden wacker gemischt. Nicht zu nass und nicht zu trocken, sollte er sein. Schaufel, schaufel, schwitz, schwitz, schnauf schnauf, ganz schön anstrengend, bis der «Pfludi» gemischt ist.

 

Nachdem Susanna die Konsistenz geprüft hatte, durften wir uns ans Werk machen. Blumentöpfe und andere Formen wurden mit verschiedenen Blättern ausgekleidet und mit Beton überzogen. Herzen gegossen und Rhabarberblättern mit Beton verewigt.

 

Eigentlich wollte ich gerne eine schöne Kugel zum Bepflanzen kreieren. Eine, so wie in der Ausstellung des Beton-Ateliers. Aber leider ist die Herstellung nicht ganz einfach und unter anderem eine geheime Spezialität des Hauses. Na, egal! Ein Blumentopf, Betonkissen, die ich mit Hauswurzeln bepflanzen möchte und ein paar gegossene Herzen sind auch ok.

 

Wir giessen und formen bis wir kein «Pfludi» mehr haben und ich bin sehr gespannt auf das Endprodukt. Aber bevor wir unsere Kreationen begutachten können, müssen diese noch trocknen. Erst ab Donnerstagabend dürfen wir die Sachen abholen.

 

Zum Abschluss dieses Nachmittags gabs noch ein super «z’Vieri» (brönnti Cremä, Russezopf, Kafi) und «e Schwatz» unter Frauen.

 

Es war ein super schöner Nachmittag! «Mersi» den Organisatoren und dem Team vom Beton Atelier.

Autorin

Kathrin Thomet


Kursleitende

Susanna Reusser

 

Maya

 

Margrith