Generalversammlung 2012

Der KFBH zu Gast in Bützberg

 

Bützberg: Beim Betreten der Turnhalle viel uns beiden sofort auf, dass wir weitaus die jüngsten Teilnehmer im Raum der Versammlung waren. Wir suchten uns einen Sitzplatz an der Front, da wir den Gesichter vom Vorstand und deren Kundgabe, als Neulinge, gut folgen konnten. Die Tische zeichneten sich als farbige Frühlingspracht, wie das Wetter draussen. Nicht zu verbergen war auch der Geruch von Emmentalerkäse, welcher mit einer weiteren Überraschung auf dem Tisch für jeden Teilnehmenden bereit lag. Schon bald schien das Brot dazu zu fehlen. An Sackmesser, sollte es bei keinem Schweizer fehlen. 

 

14:00 Uhr: Der Präsident begrüsste die Anwesenden und eröffnete die Versammlung. Gäste aus der ganzen Schweiz mit ihren vielseitig wunderbaren Kantonssprachen waren doch fürs Ohr und Gemüt amüsant. Die Schulinspektorin Silvia Jäger, vom Regionalen Schulinspektorat Emmental Oberaargau schilderte, wie wichtig es sei Hauswarte zu haben, und wie wichtig es sei, dass die Hauswarte zu einem guten Klima des Schulbetriebes  beitragen. Die Herzen der Hauswarte schlugen dabei höher. Wir bedanken uns bei Silvia Jäger, welche in ihrem Walliser Dialekt mit ihrer Ansprache viel Positives bewirkt hat. Traktanden um Traktanden wurden sorgfältig behandelt und abgehalten.

 

Ehrungen: Es ist immer wieder eine Besondere Ehre für den Vorstand, Mitglieder aufzurufen, zu danken und mit einem Handschlag, einem Lachen und mit einem Foto das zugleich geknipst wird, seine Anerkennung kund zu tun. Aufmerksam der Versammlung gefolgt, ist einem Teilnehmenden

nicht entgangen, dass schon jener letztes Jahr geehrt wurde und eine Flasche Wein mit nach

Hause getragen habe. Dieser sogleich, keinen Kummer, der Wein werde getrunken. Das Gelächter

im Saal ging los. Der Vorstand schlichtete beruhigend.

 

Verschiedenes: Eingeladen zu Apéro und Sponsor-Ausstellung im Gebäude nebenan, sowie das bevorstehende Nachtessen, rundete die Generalversammlung ab. Die Sitzung wurde um 16:45 Uhr geschlossen.

 

Aussteller: Distrimondo, Cleanfix, Wiba Sport, Thedra, Wetrok, Iselin AG, Wabool, Miele, Minatolwerke, UP AG, CWS, Weita, Activa Sport, WIBIS, TrendSolution, Novex, E.Rötlisberger GmbH, Hako Schweiz AG. Von den Ständen ist bald nichts mehr zu sehen. Die Besucher sind

vollbeladen mit Tragtaschen, Prospekten, Kessel, und Informationen, gut ausgerüstet und auf dem

neusten Stand. Herzlichen Dank an die Sponsoren!

 

Begegnung: Bei einem Glas Weisswein, Orangensaft, Nüssli und Chips, ergaben sich interessante

Gespräche. Hauswart und Hauswartin aus Schulhäusern verschiedener Gegenden lernten wir kennen. Ich möchte an die jungen und jüngeren Hauswarte und Hauswartinnen appellieren: Der Verband braucht junge Leute. Es ist gemütlich und trägt einer gesellschaftlichen Begegnung bei. Ich wünsche allen Hauswarten welche die Fachprüfung dieses Jahr absolvieren viel Können und Glück dazu! Und, wenn ihr dem Verband beitretet, werdet ihr an der Nächsten GV 2013 geehrt!

 

Nachtessen: Junge, zierliche Damen mit schwarzer Schürze umgebunden, waren zuständig für unser leibliches Wohl. Da gab man doch gerne etwas Trinkgeld. Party Service Ambühl und seine Crew servierten uns ein feines Nachtessen. Das verdauliche Kaffee wurde uns von der Gemeinde Bützberg offeriert. Danke, es war gut.

 

Unterhaltung: Der Vorstand hatte uns eine Überraschung organisiert. Ein professioneller Zauberer trat vors Publikum. Keiner hat diesen aus den Augen gelassen. Doch niemand konnte seine Tricks nachvollziehen. Eine grosse Hochachtung von den Zuschauern war zu verspüren.

 

Bühne und Kulisse: Die Originale  aus der Innerschweiz, Sepp auf der Mauer und Martin Zgraggen, sorgten für urchige Musik. Mit ihren eigenen Musikinstrumenten und ihrem gekonnten Spiel, brachten sie die Anwesenden auf der Bühne zum Tanzen. Ein wunderschön gemaltes Kulissenbild ergab ein Wohlbefinden und passte hervorragend zur Unterhaltung.

 

Hallenboden: Der hellgrüne Turnhallenboden rundete alles als Farbtherapie ab. Nur das Hineinbohren der Stühle auf den Hallenboden gab mir etwas zu denken.

 

Ein herzliches Dankeschön: Allen, die zu dieser Generalversammlung etwas dazu beigetragen haben möchte ich herzlich danken für ihre Arbeit! OK Ueli Marti, Martin Berchtold. Es war gut organisiert, schön und gemütlich. Wir kommen wieder. Bereits freuen wir uns auf das geplante Reisli mit dem Verband. 

Autoren

Sonja & Otto Trachsel


Links


Impressionen


Teilnehmende

KFBH-Mitglieder

Silvia Jäger, Schulinspektorin Emmental Oberaargau